Spulensalat

Adieu Spulenfadensalat!

Ich glaube, ich habe endlich eine Lösung gefunden, wie ich die Unterfadenspulen aufbewahren kann, ohne dass sie sich ständig abwickeln.

Es gibt zwar Aufbewahrungsbehälter dafür, aber in denen wickelt sich das Garn auch noch ab. Ausserdem benutze ich mehrere verschiedene Garnstärken, für Stoffe oder Feuerwehrschlauch. Je nach Maschine dann auch noch Kunststoff- oder Metallspulen. Da habe ich die jeweilige Spule gern beim passenden Garn, um nicht aus Versehen mit unterschiedlichem Ober- und Unterfaden zu nähen.

Mit bisherigen Ideen bin ich leider gescheitert:

  • TesaFilm hält nicht unbedingt gut, ausserdem möchte ich den Kleber nicht am Garn haben.
  • Ein Gummiband ist so schlecht wieder von der Spule zu entfernen, und es verwickelt sich mit dem Garnende.
  • Ich habe „Bobbin Buddies“ gekauft, damit hält die Spule gut am Garn, aber das Ende ist immer noch nicht fixiert.
  • Kleine Haarklammern sind entweder zu klein, oder, wenn der Durchmesser passt, sind sie zu breit.
  • Die Zehentrenner, die man zum Fussnagel- Lackieren nimmt, halten die Spule nicht fest genug, die rutschen mir da raus.
  • Die „Garnleiter“ aus Holz, wo Garn und Spule auf einen Holzstab aufgespiesst wird, ist schon nicht schlecht, aber zu offen. Weniger genutztes Garn wird mir zu staubig, und den Staub möchte ich dann nicht in der Maschine haben. Beim Transport zu Nähtreffen o.ä. stellt sich trotzdem das alte Problem.
  • Im www habe ich dann „Bobbin Clips“ gefunden. Diese waren mir ehrlich gesagt, zu teuer. Die Form dieser Dinger ging mir aber nicht aus dem Kopf.

Nach ein paar Gesprächen, vielen Ideen und Gedanken, habe ich einen Versuch gestartet, und dieser hat funktioniert! Voilá! Die „Spulensicherung Veggie“:

Ich habe im Baumarkt einen halben Meter durchsichtigen Schlauch 12x2mm gekauft. (12mm Innendurchmesser, 2mm Materialstärke) Diesen habe ich in Ringe mit passender Breite geschnitten, und den Ring aufgetrennt. Nun passt er sehr gut um eine Spule herum. Ist leicht anzubringen und abzunehmen, und doch mobil. Lediglich mit dem Schlauchdurchmesser werde ich noch weiter testen, dieser ist glaube ich etwas klein bei vollen Spulen, dann wird er etwas zu stark aufgebogen. Das bildet sich aber auf einer warmen Heizung schnell zurück.

Die Bobbin Buddies kann ich weiter verwenden, sodass die Spulen auch beim jeweiligen Garn sind.

Nun möge endlich Ordnung einziehen!

Eure Veggie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.